Zum Inhaltsbereich Zur Einstellung der Textgröße Zur Startseite
Ausnahmen
Sie sind hier: Ausnahmen

Ausnahmen

Jede Ausnahme vom Fahrverbot für Pkw und Lkw mit hohem Schadstoffausstoß verringert die Wirkung der Umweltzone. Ausnahmegenehmigungen werden daher nur nach genauer Prüfung erteilt und gelten in der Regel nicht länger als 18 Monate. Dennoch soll die Einrichtung einer Umweltzone nicht zu unzumutbaren wirtschaftlichen oder sozialen Belastungen führen. In diesen Fällen sieht die Umweltzonen-Regelung daher auch Ausnahmen vor. Diese können für ein einzelnes Ereignis (z. B. Arztbesuch) oder für einen bestimmten Zeitraum erteilt werden.

Reisebusse im Gelegenheits- und Linienfernverkehr mit gelber Plakette benötigen bis zum Ablauf des 30.06.2012 keine Ausnahmegenehmigung zum Befahren der Umweltzone. Für Reisebusse im Gelegenheits- und Linienfernverkehr ohne oder mit einer roten Plakette gilt das oben zu den Ausnahmegenehmigungen Gesagte.

nach oben


 Schriftgröße:
Schrift verkleinernSchrift zurücksetzenSchrift vergrößern
  • Service-Nummer Umweltzone

    Sollten Sie Fragen zur Umweltzone haben, wenden Sie sich bitte an die Service-Nummer Umweltzone: 01802 – 24 00 24 (Kosten aus dem Festnetz 6,0 Cent pro Anruf, Kosten mobil je nach Anbieter abweichend) oder Bürgertelefon: 0421 / 115 (Kosten aus dem deutschen Festnetz: 7 Cent pro Minute. Kosten für Anrufe aus dem Mobilfunknetz können je nach Anbieter abweichen) oder Amt für Straßen und Verkehr: 0421 / 361 - 69 45 oder - 18 087 (werktags von 7 Uhr - 13 Uhr)

    E-Mail:
    Umweltzone@ASV.BREMEN.DE